Feedback aus 1.130 Kommunen: Weihnachtstrubel ade – kleinteiligere Aktionen im Vordergrund

Fast 80 Prozent der Weihnachtsmärkte fallen 2020 coronabedingt aus, so die Ergebnisse einer bundesweiten Befragung der CIMA Beratung + Management GmbH in Kooperation mit mehreren Partnern.

(mehr …)

„Kauf nebenan!“-Woche: nebenan.de gewinnt PayPal für eine Gutschein-Aktion zur Unterstützung von lokalen Geschäften

Mit der „Kauf nebenan!“-Woche vom 21.11.-28.11.2020 ruft das Nachbarschaftsportal nebenan.de in Kooperation mit PayPal deutschlandweit dazu auf, Kleingewerbe, Dienstleister und Freiberufler in der Nachbarschaft mit einem Gutschein-Kauf zu unterstützen. Auch die CIMA Beratung + Management GmbH unterstützt die Initiative.

Während der Aktionswoche erhöht PayPal jeden Gutscheinwert für Kundinnen und die Gewerbe erhalten einen Bonus. PayPal stellt dafür einen Bonus-Topf mit 250.000 Euro zur Verfügung.

PayPal attraktiviert mit dem Sponsoring auch den PayPal QR-Code als Zahlungsmethode

Während der Aktionswoche können Kunden auf kauf.nebenan.de teilnehmende Gewerbe aus der Nachbarschaft mit dem Kauf eines Gutscheins unterstützen und erhalten auf jeden Gutschein jeweils 20 Prozent aus dem Bonus-Topf obendrauf.

Zusätzlich zum erhöhten Gutscheinwert erhalten Gewerbetreibende einen Bonus in derselben Höhe wie der Kunde. Kauft eine Person einen Gutschein für 100 Euro, erhöht PayPal den Wert auf 120 Euro und das lokale Gewerbe erhält zusätzlich einen Bonus in Höhe von 20 Euro. Zudem können Gewerbetreibende ihren Bonus verdoppeln, wenn sie den PayPal QR-Code als Zahlungsmethode anbieten.

Doppelinterview zur Zukunft von Innenstadt und Handel

In einem umfangreichen Interview mit dem Berliner Beratungsunternehmen eStrategy Consulting gehen Roland Wölfel, Geschäftsführer CIMA Beratung + Management GmbH, und Andreas Haderlein, Leiter des Projektbüros cima.digital, auf brennende Fragen zur Zukunft von Innenstadt und Handel ein.

(mehr …)

Aktuelle Umfrage: WEIHNACHTSAKTIONEN 2020

Seit dem 2. November ist Deutschland im „Lockdown light“. Auch wenn die gegenwärtigen Einschränkungen für den Innenstadthandel „milder“ ausfallen, steht das Vorweihnachtsgeschäft auf dem Spiel, ebenso stimmungsvolle Cities oder geselliges Beisammensein am Glühweinstand. Wie reagieren Citymanagement- und Stadtmarketingorganisationen auf diese Situation? Dies soll eine aktuelle Umfrage eruieren.

Die Weihnachtszeit mit ihren vielfältigen Aktionen gehört für den Handel zur umsatzstärksten und wichtigsten Zeit des Jahres. Im Corona-Jahr 2020 ist sie existenziell, aber angesichts der Pandemielage stehen nun landauf, landab die Weihnachtsmärkte in Frage – oder wurden bereits abgesagt. Der Schutz von Leben und Gesundheit geht zu Recht vor.

Gemeinsam mit HDE, bcsd und weiteren Partnern will sich die cima für die Findung von sicheren und wirkungsvollen Aktivitäten zur Unterstützung des Handels und der Ortszentren im Advent einsetzen. Und wir möchten die Vorhaben – ob analoge oder digitale – der lokalen Akteure teilen. Dafür müssen wir zunächst die aktuelle Situation in den Kommunen kennen. Unterstützen Sie uns dabei!

Wir freuen uns über Ihre Beteiligung an der folgenden Umfrage, die nur ca. 3 Minuten Ihrer Zeit in Anspruch nimmt.

,Coronales‘ Ladensterben – und die Sonntagsöffnung soll es richten? Ein Kommentar

Am vergangenen Dienstag, 20. Oktober 2020, war es wieder soweit: Das vermeintliche Ladensterben hat es in die Primetime-Nachrichten geschafft. Der deutsche Wirtschaftsminister Peter Altmaier berief einen Runden Tisch im Rahmen der reaktivierten „Dialogplattform Einzelhandel“ ein, um über die Konsequenzen und Handlungsoptionen der Städte und des Innenstadthandels zu diskutieren und Lösungen zu erarbeiten.

Ein Kommentar von Andreas Haderlein.

(mehr …)

Autorenbeitrag für das Fachmagazin marketing-BÖRSE

Andreas Haderlein, Leiter der cima.digital, lieferte einen Textbeitrag für das Online-Portal der marketing-BÖRSE. Unter dem Titel „Lokal online kaufen – geht das?“ erläutert er, was bei der Etablierung kooperativ angelegter digitaler Vertriebsinfrastrukturen für Städte und Regionen besonders im Auge behalten werden muss.

„Lokal online kaufen – geht das?“ (online), in: marketing-BÖRSE plus, 27.07.2020

Stadtoptimisten versammeln sich am Lagerfeuer: cima Teil der bcsd Sommerakademie

Verknüpfte Unternehmen/Organisationen:cima.digital  •  Eva Gancarz  •  Andreas Haderlein

Vom 19. bis 27. August 2020 findet die erste digitale Sommerakademie der Bundesvereinigung City- und Stadtmarketing Deutschland (bcsd e.V.) statt. Unter dem Titel „Zeit für Stadtoptimisten“ treffen sich alle Interessierten am virtuellen Lagerfeuer und diskutieren darüber, was eine wirtschaftlich, sozial und ökologisch nachhaltige Stadt ausmacht – gerade auch vor dem Hintergrund der Auswirkungen der Covid-19-Pandemie. Teilnehmen können alle, die ihre Städte auch zukünftig krisenfest aufstellen wollen und die Lust haben, digitales Neuland zu betreten.

Vielfältige Inhalte, spannende Formate

Es erwarten Sie anregende Impulse und inspirierende Praxisbeispiele. Außerdem machen sich die Teilnehmer*innen gemeinsam auf die Suche nach ganzheitlichen Lösungen für komplexe Fragestellungen.

Zahlreiche Möglichkeiten zum Erfahrungsaustausch mit Stadtmarketingverantwortlichen aus dem gesamten Bundesgebiet sind gegeben. Internationale Verbandskolleg*innen berichten vom Umgang mit den Auswirkungen der Covid-19-Pandemie in Städten außerhalb Deutschlands. In der Kompetenzwerkstatt werden wichtige Methoden und Instrumente des Stadtmarketings vermittelt und in der „Interactive Blackbox by Ströer“ lassen sich in einem Design-Thinking-Prozess Lösungen und Ideen entwickeln.

Auch das Team der cima.digital ist mit Beiträgen vertreten. Im Rahmen der Kompetenzwerkstatt referieren Eva Gancarz und Andreas Haderlein zu folgenden Themen:

Mittwoch, 19. August

  • Local Loyalty: Wie Kundenbindung digital, lokal und nachhaltig gelingen kann (Eva Gancarz)

Freitag, 21. August

  • Lokale Online-Marktplätze: Vom Rettungsanker im Lockdown zum digitalen Fundament regionaler Wertschöpfung (Andreas Haderlein)

Montag, 24. August

  • Social Media: Mehr als nur Storytelling mit schönen Bildern – nachhaltige Umsetzung für dauerhaft mehr Reichweite (Eva Gancarz)

Die Teilnahme ist sowohl als Einzelbucher*in (69 € bcsd-Mitglieder, 89 € Nicht-Mitglieder) als auch als Organisation (129 € bcsd-Mitglieder, 199 € Nicht-Mitglieder) möglich.

www.stadtoptimisten.de

Shop-Small-Initiative von AMEX nun auch in Deutschland gelauncht

Der Zahlungsdienstleister American Express (Amex) erhöht nun auch in Deutschland sein Marketing-Budget in Sachen „Cause Promotion“. Seit dem 21. Juli 2020 bis zum 20. Oktober 2020 erhalten Kunden und Gäste, die in Geschäften und Restaurants hierzulande mit einer Amex-Karte bezahlen, für Transaktionen ab 20 Euro eine Gutschrift von 5 Euro. Damit reitet das amerikanische Unternehmen wie viele andere auch und natürlich nicht uneigennützig auf der „Wir-retten-die-Innenstadt“-Welle. Bringt das was?

(mehr …)

DeineStadtbringt’s im Interview mit der „Kassenzone“

Verknüpfte Initiativen:DeineStadtbringt’s (White Label)
Verknüpfte Unternehmen/Organisationen:DeineStadtbringts GbR

Es ist immer wieder erstaunlich zu sehen, wie sehr der coronabedingte Shutdown Digital-Initiativen für das lokale Gewerbe und Städte ins Rollen gebracht hat. Viele Anbieter, insbesondere Infrastrukturanbieter für Online-Schaufenster, sind im Zuge des Hackathons der Bundesregierung WIRVSVIRUS entstanden, tun sich mitunter aber schwer, sich Aufmerksamkeit zu verschaffen. Ein Lösungsanbieter aus Münster jedoch hat es nun in den renommierten Podcast „Kassenzone“ des E-Commerce-Experten Alexander Graf geschafft (siehe Video). (mehr …)

Nach oben