DHL kommt mit #SupportYourLocal-Kampagne um die Ecke – wichtige Local-Commerce-Infrastrukturgeber sind an Bord

Verknüpfte Unternehmen/Organisationen:Atalanda GmbH  •  eBay  •  Schuh Benner GmbH & Co. KG  •  DHL Paket GmbH

„DHL – Lokal handeln“ ist auf der ganzseitigen Anzeige eines Printmagazins zu lesen. Der deutsche Logistikkonzern schickt sich an, die Corona-Pandemie im Sinne des Cause-related-Marketings zu nutzen und rührt die Trommel damit auch für Infrastrukturgeber lokaler Online-Marktplätze wie atalanda oder sortimentsfokussierte Online-Marktplätze wie schuhe.de der Verbundgruppe ANWR. (mehr …)

Onloka nun vorübergehend Gutschein-Verkaufsplattform in Emmendingen

Verknüpfte Initiativen:Onloka (Landkreis Emmendingen) – UMFUNKTIONIERT
Verknüpfte Unternehmen/Organisationen:Onloka GmbH

Ende Februar 2020 erst streckte der ambitionierte regionale Online-Marktplatz Onloka in Emmendingen die Segel. Das war kurz vor Ausbruch der Corona-Krise und dem Shutdown des Einzelhandels jenseits der versorgungsrelevanten Geschäfte. Nun wurde die Plattform als Gutscheinverkaufsplattform reaktiviert, damit den leidenden Händlern vor Ort wenigstens die Quasi-Hilfskredite der Konsumbevölkerung bleiben. (mehr …)

Letzshop ist der Versorgungsnotnagel für Corona-Risikogruppen

Verknüpfte Initiativen:Letzshop (Luxemburg)
Verknüpfte Unternehmen/Organisationen:Atalanda GmbH

Der regionale Online-Marktplatz von Luxemburg Letzshop, der auf Basis der Whitelabel-Technologie von atalanda bespielt wird, hat nun einen „Shop für gefährdete Personen“ integriert. Damit wandeln sich Local-Commerce-Ansätze entgültig vom Nice-to-Have zur kritischen digitalen Infrastruktur. (mehr …)

Corona: atalandas Einkaufslisten machen kontaktlose Belieferung möglich

Verknüpfte Initiativen:Monheimer Lokalhelden
Verknüpfte Unternehmen/Organisationen:Atalanda GmbH

Die Auflagen, Erlasse und Allgemeinverfügungen im Zuge der Corona-Bekämpfung verschärfen sich. Mitunter müssen nicht versorgungsrelevante Fachgeschäfte vorübergehend schließen. Risikogruppen sollten ohnehin nach Möglichkeit die Öffentlichkeit und damit auch Supermärkte und Geschäfte meiden. Nun hat auch der Local-Commerce-Infrastrukturgeber atalanda eine Antwort auf die gegenwärtige Situation gefunden. Ob die sog. „Einkaufslisten“ wirklich funktionieren, steht indes noch nicht fest. (mehr …)

Corona: Lozuka leistet IT-infrastrukturelle Unterstützung in Sachen Nahversorgung

Verknüpfte Initiativen:Lozuka in Siegen
Verknüpfte Unternehmen/Organisationen:Lozuka GmbH

Wie Lozuka in einer aktuellen Firmeninformation mitteilt, haben Regionen und Städte ab sofort die Möglichkeit, zeitlich befristet die IT-Plattform des Local-Commerce-Infrastrukturgebers zu nutzen. Hinter dem „Notfallkonzept“ steckt nichts Geringeres als die Unterstützung der Nahversorgung mittels eines lokalen/regionalen Online-Marktplatzes. Laut der Lozuka GmbH kann das Modell „innerhalb von 24 Stunden“ umgesetzt werden. So können Standorte und Händler Kunden unter die Arme greifen, die sich aufgrund der gegenwärtigen Corona-Epidemie nicht im öffentlichen Raum aufhalten möchten, dürfen oder können. (mehr …)

Nach oben